Krankheitsbilder

Auf den folgenden Internetseiten möchten wir Sie über Hintergründe und Behandlungsmöglichkeiten der relevanten Krankheitsbilder der Kinderneurochirurgie informieren.

Hydrocephalus
Hydrocephalus (Wasserkopf)- Störung des Gleichgewichts der Produktion und des Abtransportes von Flüssigkeit in Kopf und Wirbelkanal
Arachnoidalzysten
Arachnoidalzysten sind isolierte Nervenwasserräume die von der Arachnoidea ("Spinnenweben-Haut") umgeben sind.
Kraniosynostosen
Bei Kraniosynostosen handelt es sich um einen frühzeitigen Verschluss der Wachstumsfugen im Bereich des Schädelknochens. Die Kinderneurochirurgie behandelt die unterschiedlichen Formen der Kraniosynostosen (Sagittalnaht-, Fronatalnaht-, Coronarnaht Synostose) und die Plagiocephalie.
Tumore
Informationen zu unterschiedlichsten Arten von Tumoren im Kindes- und Jugendalter und zu unseren Behandlungsmöglichkeiten.
Spastik
Die operativen Behandlungsmethoden der Kinder mit einer Spastik: selektive dorsale Rhizotomie und Baclofenpumpe
Spina bifida
Spina bifida:Es gibt verschiedene Formen von spinalen Fehlbildungen, die zumeist auf eine Störung bei der Entwicklung des Rückenmarks zurückzuführen sind. Das Spektrum der verschiedenen Formen reicht dabei von keiner oder minimaler Beeinträchtigung bis zu schweren neurologischen Symptomen.
Chiari Malformation
Die Chiari Malformation ist eine Verlagerung der unteren Kleinhirnanteile in den oberen Spinalkanal.

Sprechstunden

Hier finden Sie unsere Sprechstunden.